Welche Musik mögen Katzen?

Inhaltsangabe

Hast du dich schon einmal gefragt, ob Katzen überhaupt Musik mögen und wenn ja welche? Von Pflanzen hat man ja schon gehört, dass diese gut wachsen, wenn sie tagsüber mit sanfter Musik beschallt werden. Aber funktioniert das auch bei Katzen? 

Oder vielleicht hörst du gerne klassische Musik und hast dich gewundert, warum deine Katze immer dann sehr nah zum Lautsprecher kommt und sich entspannt davor legt? 

Katzen mögen Musik. Vor allen Dingen solche Musik, die sehr katzenähnlich ist, wie z.B. sanfte, rhythmische Lieder mit sanften Klavier-und Geigentöne, wie man sie häufig aus der klassischen Musik kennt. 

Wie wirkt sich Musik auf Katzen aus?

Ähnlich wie auf uns Menschen kann Musik auch auf Katzen entspannend und beruhigend wirken. Voraussetzung ist, dass die richtige Musikrichtung gespielt wird. Lieder mit harten Klängen sorgen eher dafür, dass die Katze sich unwohl fühlt und sogar Stress empfindet.

Nicht nur wir Menschen kennen die unterschiedlichen Auswirkungen, die Musik auf unser Gemüt haben kann. Bei manchen Liedern kommen uns die Tränen in die Augen und wir werden melancholisch, bei anderen Liedern zuckt es uns in den Beinen und wir bekommen Lust aufs Tanzen.

musik entspannt katzen

Auch bei Tieren kann man solch ein Phänomen beobachten. Wenn Katzen Lieder mögen, dann merkt man, dass sie gerne näher zum Lautsprecher kommen. In manchen Fällen reiben sich die Fellnasen am Lautsprecher, in anderen Fällen sieht man, wie sich die Katze gemütlich vor den Lautsprecher legt und zu entspannen scheint. Wenn das der Fall ist sieht man, dass der jeweilige Song eine beruhigende und entspannende Auswirkung auf die Katze hat. 

Lieder mit sehr harten Klängen, wie man sie zum Beispiel aus dem Heavy Metal kennt oder auch sehr unruhige Lieder, wie manche Lieder aus der z.B. klassischen Musikrichtung, können eine stressige Auswirkung auf Katzen haben. Alles was laut und unruhig ist, wird von vielen Katzen als unangenehm empfunden und sie verlassen den Raum.

Welche Musik mögen Katzen?

Am liebsten hören Katzen solche Lieder, die eine ähnliche Frequenz haben, wie z.B. ihr Schnurren. Am besten eignen sich deshalb ruhige Lieder, mit einem gleichmäßigen Rhythmus und weichen Klängen.

Katzen mögen am liebsten katzenspezifische Musik. Tiere, darunter auch Katzen, mögen am liebsten solche Lieder oder Musikstilrichtungen, die ihren rassenspezifischen Geräuschen am nächsten kommen. Hiermit meinen wir vor allen Dingen die Geräusche, mit denen Katzen kommunizieren oder die sie mit ihresgleichen verbinden.

mögen katzen musik

Ein typisches Beispiel ist das Schnurren. Schnurren können Katzen aus verschiedenen Ursachen. Häufig dann, wenn sie entspannt sind und etwas genießen. Wenn man sich das Schnurren einmal vorstellt, dann merkt man schnell, dass es sich hierbei um eine sehr sanfte und rhythmische Melodie handelt. Das Schnurren an sich empfinden viele Menschen schon als entspannend.

Wenn man sich das Schnurren vorstellt, kann man verstehen, warum es Sinn macht, dass Katzen sich eher zu solchen Liedern hingezogen fühlen, die einem rhythmischen Schnurren ähneln. 

Welche Musik mögen Katzen nicht?

Aufgrund ihres sehr guten Gehörs mögen Katzen keine lauten Geräusche und keine Musikrichtungen, die sehr harte Klänge haben. Harte Gitarrenlieder, Lieder mit viel Geschrei, starkem Bass oder sehr energiegeladene Lieder mögen Katzen nicht so gerne.

Katzen besitzen ein sehr gutes Gehör und können eine Frequenz von bis zu 62.000 Hertz hören ( im Gegenzug zu uns Menschen, die wir nur bis zu einer Frequenz von 20.000 Hertz hören können).

katzen hören gut

Wie du schon weißt, mögen Katzen am liebsten solche Arten von Liedern, welche sanft sind und einen rhythmischen Klang besitzen. Lieder oder Musikrichtungen, die dadurch geprägt sind, dass sie sehr laut, sehr bassreich oder auch energiegeladen sind, treffen bei unseren kleinen Tigern häufig auf „taube Ohren“. 

Denn solche Musikrichtungen mögen Katzen in den meisten Fällen nicht und bevorzugen es, den Raum zu verlassen. Solltest du ein Heavy Metal Fan sein, wird diese Musikrichtung sehr wahrscheinlich von deiner Katze nicht gerne gehört werden.

Ist laute Musik schlecht für Katzen?

Katzen haben sehr gute Ohren und können bis zu einer Frequenz von 62.000 Hertz hören. Laute und sehr bassreiche Musik kann deshalb nicht nur unangenehm, sondern für Katzen  sogar schmerzhaft sein.

Im Vergleich können wir Menschen nur bis zu 20.000 Hertz hören. Eine Katze hört also ca. dreimal so gut wie wir Menschen. Man kann sich nur vorstellen, wie unangenehm Geräusche für Katzen sein müssen, die wir Menschen schon als laut empfinden.

welche musik mögen katzen gerne

Da Katzen so gute Ohren haben, können laute Geräusche oder laute Musik für Katzen sehr unangenehm sein. Je nachdem wie laut die jeweiligen Geräusche sind und wie sensibel deine Katze ist, können Geräusche und laute Musik für Katzen schmerzhaft sein. Achte deshalb darauf, dass du Musik z.B. nicht zu laut aufdrehst, wenn du mit Katzen in einem Haushalt lebst. Vielleicht nimmst du lieber Kopfhörer um so die Ohren deiner Katze zu schonen. 

Die guten Katzenohren sind auch der Grund dafür, warum du deine Katze niemals anschreien solltest. Zum einen ist deine „negative“ Energie in diesem Moment sehr unangenehm für deine Katze und zum anderen kann lautes Geschrei ihr sogar wehtun. Wenn etwas für Katzen unangenehm ist, dann ist es laute Musik und lautes Geschrei.

Gibt es extra Lieder für Katzen?

Ja, es gibt extra komponierte Lieder für Katzen und zwar vom Cellist David Teie. Dieser hat extra Lieder für Katzen komponiert, welche einen ebenmäßigen Klang haben und teilweise dem Katzenschnurren ähneln.

Der Cellist David Teie ist ein bekannter Musiker, der nicht nur mit dem Nationalen Symphonie Orchester gespielt hat, sondern auch mit Musikgrößen wie Metallica. Neben seiner Leidenschaft für Musik, hat er auch eine Leidenschaft für Katzen und ein extra Album für Katzen herausgebracht.

Die Lieder auf diesem Album entsprechen den katzentypischen Geräuschen oder Geräuschen, mit denen Katzen positive Dinge assoziieren. So finden sich auf dem Album Lieder, bei denen man im Hintergrund eine Art „Schnurren“ hören kann. Andere Lieder beinhalten Töne wie das Singen von Vögeln.

welche musik hören katzen nicht gerne

Auf YouTube kann man einige Videos sehen, auf denen Katzen diese Musik hören. Einige von ihnen scheinen sehr interessiert an dieser Musik zu sein und legen sich entspannt davor oder reiben sich am Bildschirm, andere hingegen scheinen nicht ganz so von der Musik überzeugt zu sein.

Probiere es am besten selber einmal aus. Auf Youtube findest du nicht nur unterschiedliche Katzenreaktionen, sondern auch Videos, die die Katzenlieder beinhalten. Schaue am besten selber, ob deine Katze diese Lieder mag und wenn ja welche.

Allerdings sei gewarnt, die Musik ist für Katzenohren konzipiert und mag einigen Katzen zu einer vermehrten Entspannung zu helfen. Viele Katzenhalter und so auch ich, empfinden diese Musik für die eigenen Ohren als nicht so angenehm. Aber auch hier ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Höre dir die Lieder einfach mal an und schreib uns in den Kommentaren, wie du und deine Katze diese Lieder finden :o)

Mögen Katzen auch Menschenlieder?

Wie bei uns Menschen kann man auch Katzen nicht alle über einen Kamm scheren. So gibt es Katzen, die die speziell für Katzen komponierten Lieder mögen, andere hingegen nicht. Das heißt aber nicht, dass Katzen nicht auch einige Menschenlieder genießen können.

Am höchsten ist die Wahrscheinlichkeit, dass deine Fellnase zusammen mit dir Musik hört, wenn die Lieder sanft sind und einen gleichmäßigen Rhythmus haben. Am besten eignen sich hierfür Lieder mit sanften Klavier-, Geigen- oder Cellotönen. Sehr lebendige, energiegeladene oder harte Musik fällt bei den kleinen Tigern häufig durch und sie suchen das Weite.

katze mag klavierlieder

Wie bei allen Dingen gilt auch hier das Ausprobieren. Da nicht jede Katze gleich ist und auch nicht jeder Mensch jede Musik mag, müsst ihr einfach ausprobieren und schauen, ob ihr beide vielleicht auf einen Nenner kommt und euch gemeinsam Lieder anhört.

Vielleicht hast du schon ein Lied entdeckt, welches deine Katze gerne hört? Falls ja, lass es uns unten in den Kommentaren wissen und sag uns, welches das Lieblingslied deiner Katze ist.

Fazit Katzen mögen Musik, wenn sie rassenspezifisch ist

Katzen mögen Musik, vor allen Dingen dann, wenn sie Ähnlichkeiten zu Katzenlauten haben. In diesen Fällen kann Musik eine entspannende Wirkung auf Katzen haben und dazu beitragen, dass der Stresslevel sinkt. Doch auch Menschenlieder werden teilweise von einigen Katzen als angenehm empfunden. Hierzu gehören vor allen Dingen solche Lieder, die einen gleichmäßigen Rhythmus und sanfte Melodien besitzen.

Musikstile, die sehr laut und bassreich sind hingegen, werden von den meisten Katzen als unangenehm empfunden und können Stress für die Katze bedeuten.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar