Dalmatiner, Hunde, Ratgeber

Sind Dalmatiner Familienhunde?

Dalmatiner lieben Kinder

Dalmatiner sind wunderschöne Hunde. Durch ihr weiß, gepunktetes Fell stechen sie sofort heraus und man erkennt sie schon aus der Ferne. Als der Film „101 Dalmatiner“ herauskam, gab es einen regelrechten Hype um diese Rasse.

Wenn du meine anderen Artikel über Dalmatiner gelesen hast, dann weißt du mittlerweile, dass einer meiner Kinderlieblingsfilme „101 Dalmatiner“ war. Obwohl der Hype um Dalmatiner glücklicherweise in den letzten Jahren abgeklungen ist, so finde ich sie immer noch wunderhübsch.

Das hat mich dazu gebracht, etwas für über diese Rasse nachzudenken und mir viel auf, dass ich einige Vorurteile bzw. Ideen über diese Rasse hatte, obwohl ich noch nie einen Dalmatiner als Haustier hatte.

Als der Film “101 Dalmatiner” herauskam, war die Nachfrage nach Dalmatinern groß. Sie wurden vermehrt gezüchtet und waren an fester jeder Ecke zu haben. Mit der Zeit gab es gegenüber dieser Hunderasse einige Vorurteile. So hörte ich als Kind schon immer Sätze wie „Dalmatiner mögen keine Kinder“, „Dalmatiner sind agressiv“ etc. 

Das ist auch der Grund für diesen Artikel. Heute werden wir schauen, ob Dalmatiner Familienhunde sind und Kinder mögen oder ob an den Vorurteilen vielleicht doch etwas Wahres dran ist.

Dalmatiner eignen sich sehr gut für Familien mit Kindern. Sie sind lieb, verspielt und lieben ihre Familie. Durch ihr sehr aktives Wesen ist es wichtig, dass Dalmatiner bestenfalls schon von Welpenalter an trainiert und an Kinder gewöhnt werden. 

Sind Dalmatiner kinderlieb?

Ja, Dalmatiner sind kinderlieb. Dalmatiner sind sehr verspielt und lieben es mit Kindern zu spielen. Ihrer Familie gegenüber sind sie sehr treu, was sie zu einem sehr guten Familienhund macht.

Durch ihre Größe und ihre Energie kann es bei einem nichttrainiertem Dalmatiner dazu kommen, dass er Kinder einfach umschmeißt. Das hat allerdings primär nichts mit einem aggressiven Verhalten zu tun, sondern damit, dass der Hund einfach nicht erzogen wurde.

Dalmatiner und Kinder

Eine dieser Vorstellungen war, dass Dalmatiner nicht kinderlieb seien. Ich weiß noch ganz genau, dass ich als Kind immer Dalmatiner streicheln wollte, wenn ich welche gesehen hatte und meine Mutter sagte immer zu mir: „Das geht nicht, Dalmatiner mögen keine Kinder“. Sowas in der Art bekam ich immer zu hören.

Vor allem größere Hunde, wie auch der Dalmatiner einer ist, müssen beigebracht bekommen, dass sie mit ihrer Größe anderen „schaden“ können. Das heißt, sie müssen lernen, vor allem bei Kindern vorsichtig zu agieren.

So ein Training funktioniert immer am besten, wenn Welpen schon im frühen Alter an Kinder gewöhnt werden. In den ersten 4-16 Wochen lernen Welpen am meisten und deshalb kann man das Kindertraining sehr gut in dieser Zeit starten.

Aber auch, wenn du einen Dalmatiner aus dem Tierheim holst ist Hopfen und Malz nicht verloren. Wie bei jedem Training spielt nicht das Alter eines Hunde die Hauptrolle, sondern die Konsequenz des Halters. 

Wenn ein Halter immer konsequent bleibt, dann kann ein Dalmatiner sich daran orientieren und lernen. Bei einem erwachsenen Dalmatiner ist entscheidend, dass man geduldig bleibt und ihm immer wieder zeigt, wie er sich gegenüber Kindern zu verhalten hat. 

Zum Beispiel sollte man ihm früh beibringen, dass ein Anspringen bei Kindern absolut tabu ist. Dieses Anspringtraining kannst du am besten an dir selber als erwachsene Person üben. Es ist also dein Ziel deinem Dalmatiner beizubringen, dass er dich nicht anspringt. Wenn er das verstanden hat, ist der nächste Schritt, dass er das auch bei Kindern unterlässt. 

Kann man Dalmatiner alleine mit Kindern lassen?

Ja, erzogene Dalmatiner kann man alleine bei Kindern lassen. Ausschlaggebend ist hier, dass der Dalmatiner gut erzogen ist und weiß, wie er sich gegenüber Kindern zu verhalten hat.

Diese Frage lässt sich nicht immer pauschal beantwortet. Denn das Kriterium, dass hier die größte Rolle spielt, ist nicht die Hunderasse „Dalmatiner“ an sich, sondern die Frage, wie gut du deinen Hund erzogen hast?

Wenn ein Dalmatiner gut erzogen ist, dann weiß er auch wie er sich gegenüber Kindern zu verhalten hat. In diesem Falle würde er einem Kind, vor allen Dingen nicht den Kindern aus seiner eigenen Familie, etwas antun. Ganz egal, ob er mit den Kindern alleine ist oder zusammen in deiner Gesellschaft. 

Dalmatiner für Familien

Häufig kann es auch zu Missverständnissen kommen. Zum Beispiel kann es bei einem nicht so gut erzogenen Dalmatiner (wie auch anderen, größeren Hunden) passieren, dass sie Kinder ungewollt umrennen. 

Das Kind erschreckt sich natürlich und fängt an zu weinen. In diesem Fall können Halter schnell zu der Annahme kommen, der Dalmatiner hätte das extra gemacht oder würde ein aggressives Verhalten zeigen. 

Tatsache ist aber einfach nur, dass der Dalmatiner nie beigebracht bekommen hat, dass seine Größe für kleinere Kinder ein Problem ist und er sie nicht einfach so umrennen darf. 

Auch sind viele Dalmatiner entweder einseitig oder beidseitig taub. Dadurch, dass diese Hunde nicht so gut bis gar nicht hören können, können diese sich sehr leicht erschrecken. Das kann vor allem dann passieren, wenn der Hund schläft und ein Kind weckt ihn einfach so ohne Vorwarnung auf. 

In solchen Fällen kann es passieren, dass der Dalmatiner aus dem Affekt zuschnappt, aber einfach nur, weil er mitten aus dem Schlaf gerissen wurde und durch das fehlende Gehört nicht darauf vorbereitet war.

Deshalb ist es nicht nur wichtig, dass ein Dalmatiner trainiert und ihm gezeigt wird, wie er mit Kindern umzugehen hat, sondern auch den Kindern muss gezeigt werden, wie sie mit einem Dalmatiner umgehen müssen. 

Dalmatiner eignen für aktive Familien

Dalmatiner sind richtige Energiebündel. Durch ihr hohes Maß an Energie und ihre große Intelligenz wurden Dalmatiner seit jeher in vielen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. So findet man Dalmatiner vor allem in den USA bei der Feuerwehr, als Rettungshund, bei der Polizei oder auch als Jagdhund. 

Durch dieses hohe Maß an Energie muss ein Dalmatiner viel beschäftigt werden. Aus diesem Grund eignen sich Dalmatiner besonders für sportliche und sehr aktive Menschen bzw. Familien. Diesen Punkt sollte man beachten, wenn man vor hat sich einen Dalmatiner zu kaufen, die Familienplanung aber vielleicht gerade erst einmal anfängt.

Dalmatiner lieben ihre Familien und sind diesbezüglich sehr anhänglich. Nichts desto trotz brauchen sie am Tag viel Beschäftigung und am besten auch viel sportliche Aktivität. Deshalb sollte man sich vor der Anschaffung eines Dalmatiner zu Beginn ehrlich fragen, wie viel Zeit man in den Hund investieren kann.

dalmatiner zeigt aggressives Verhalten

Häufig ist es so, dass gerade in Familien die Zeit nicht immer ausreichend vorhanden ist. Kinder müssen in die Kita oder die Schule gebracht werden, Einkäufe und auch der Haushalt müssen erledigt werden. Nicht jeder hat da noch Zeit, für 2-3 Stunden am Tag mit einem Dalmatiner ausgiebig spazieren zu gehen und ihn zu beschäftigen.

Für sehr aktive Familien ist diese Hunderasse allerdings perfekt. Dalmatiner lieben es spazieren zu gehen und am liebsten noch mit ihrem Herrchen oder Frauchen. Auch das Spielen mit Kindern macht ihnen sehr viel Spaß, weshalb sie sich auch sehr gut für Familien mit Kindern eignen.

Fazit: Dalmatiner sind Famlienhunde

Dalmatiner sind durch ihre verspielte und treue Art absolute Familienhunde. Sie lieben die Gesellschaft ihrer Halter und das Spielen mit Kindern.

Wichtig für ein reibungsloses Zusammenleben ist, dass ein Dalmatiner jeden Tag ausreichend beschäftigt wird. Durch das hohe Maß an Energie handelt es sich um eine Hunderasse, mit der man sehr gut wandern, joggen oder Fahrradfahren gehen kann. 

Auch zu Kindern sind Dalmatiner sehr lieb. Voraussetzung ist hierfür allerdings, dass der Dalmatiner erzogen wurde. Aufgrund seiner Größe kann es schnell passieren, dass er Kinder ungewollt umschmeißt und diese sich dann erschrecken.

Deshalb solltest du von Anfang an dafür sorgen, dass dein Dalmatiner erzogen wird. Wichtig ist, dass du bei deinem Training immer konsequent bleibst. Wenn du das gemacht hast und für eine ausreichende tägliche Beschäftigung sorgst, dann ist ein Dalmatiner der perfekte Familienhund :o) 

Neuste Beiträge

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.