Hunde, Ratgeber

Tauber Hund – Training, Tipps, Einschränkungen

Sollte dein Hund taub sein, dann gibt es einige Dinge, die man beachten muss. Gerade für Halter, bei denen der Hund erst über die Jahre taub geworden ist, ist zu Beginn eine Umstellung von Nöten.

Diese Umstellung kann zu Beginn etwas komisch sein, aber wie bei allen Sachen, ist alles eine Frage der Gewohnheit. Sobald du dich daran gewöhnt hast, dass dein Hund taub ist und du einige Dinge anders als sonst machen musst, fällt dir alles ganz leicht. 

Heute zeigen wir dir, worauf du bei tauben Hunden achten musst und wie eine Kommunikation trotz Taubheit zwischen Mensch und Hund funktionieren kann. 

Bei tauben Hunden läuft fast alles ausschließlich über den Blickkontakt. Auch das Kommandolernen ist möglich, allerdings muss man auch dieses Training an einen tauben Hund anpassen.

Kann man tauben Hunden Kommandos beibringen?

kann man tauben hunden kommandos beibringen

Ja, man kann tauben Hunden Kommandos beibringen. Darauf sollte auch das Training mit einem tauben Hund basieren. Anstatt seine Stimme zu benutzen, muss man mit einem tauben Hund eine Gebärdensprache einführen. 

Mit Hilfe der Gebärdensprache kannst du deinem tauben Hund Kommandos wie „Sitz“, „Platz“, „Komm zurück“ o.Ä. beibringen. Im Prinzip sind dir hierbei keine Grenzen gesetzt. Wie viel du ihm beibringst, bleibt ganz dir überlassen.

Es soll sogar Hundetrainer geben, die anhand dieser Gebärdensprache fast „komplette“ Konversationen mit ihrem Hund führen können. Extra Signale für deinen Hund sind besonders für das Laufen draußen wichtig. Insbesondere dann, wenn du deinem Hund ermöglichen möchtest auch ohne Leine laufen zu können. In diesem Fall ist ein extra Kommando-/Signal-/Gebärdensprachentraining unabdingbar.

Taube Hunde sollten sanft geweckt werden

Nicht selten hört man von tauben Hunden, dass diese aggressiv seien und das vor allen Dingen dann, wenn man sie gerade weckt. Hierbei handelt es sich aber meist nicht um eine richtige Aggressivität, sondern einfach um ein Missverständnis.

Als Halter eines tauben Hundes muss man sich immer klarmachen, wie der Hund sich gerade fühlt. Empathie und die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen sind hier unabdingbar. 

Jeder kennt das, wenn man richtig tief und fest schläft und auf einmal klingelt der Wecker. Man schreckt hoch und weiß im ersten Moment gar nicht wo man ist, wer man ist und was überhaupt los ist.

Genau so geht es auch einem tauben Hund. Hunde sind allgemein dafür bekannt, dass sie tief und fest schlafen, sobald sie sich sicher fühlen. Bei tauben Hunden ist dieser Tiefschlaf noch stärker ausgeprägt, denn Geräusche wie deine Stimme oder das du gerade zu seinem Hundebett kommst, nimmt ein tauber Hund nicht wahr. 

Wenn du ihn also von jetzt auf gleich weckst, berührst und vielleicht hin-und herwackelst, ist das ein sehr großer Schreck für deinen Hund. Das er in diesem Moment aus dem Affekt um sich beißt, weil er gar nicht realisiert was überhaupt los ist, ist ganz verständlich. 

tauben hund sanft wecken

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass ein tauber Hund immer nur ganz sanft und sachte geweckt wird. Das kannst du z.B. darüber machen, dass du dich vorsichtig zu seinem Bettchen bewegst und erst einmal nur sein Bettchen „streichelst“.

Diese Bewegungen kann dein Hund ggf. schon im Schlaf wahrnehmen. Danach kannst du vorsichtig und sanft über seinen Körper streicheln. Wichtig ist hier, alles langsam und wirklich sanft zu machen. Lasse dir Zeit, wenn du einen tauben Hund weckst und mache das nie, wenn du gerade im Stress bist.

Wenn du darauf achtest und einen tauben Hund immer sanft weckst, dann wird der Hund auch nicht mehr aus dem Affekt schnappen oder beißen und für ihn ist diese Art des Weckens auch stressfreier.

Binde deine Kinder mit ein

Solltest du Kinder haben, dann solltest du auch deine Kinder mit einbeziehen und ihnen erklären, dass euer Hund nichts hört und wie man am besten mit ihm kommuniziert. Erkläre deinen Kindern auch, wie man einen tauben Hund am besten weckt. Auf diese Weise brauchst du keine Angst zu haben, dass der Hund aus Versehen nach deinen Kindern schnappt,  denn sie haben ja von dir gelernt, wie man euren Hund am besten weckt

tauber hund mit kindern

Kinder sind verständnisvoller als viele es glauben. Wichtig ist nur, dass man es Kindern ganz genau erklärt. Für ein Kind ist so etwas auch gut, denn es muss lernen sich in andere Wesen hineinzuversetzen. Auf diese Weise werden bei deinem Kind die empathischen Fähigkeiten trainiert. 

Zeige deinen Kindern zum Beispiel, wie man eurem Hund per Handzeichen Kommandos beibringen kann. Den meisten Kindern macht so etwas sehr viel Spaß und gleichzeitig wird dadurch die Bindung zwischen eurem Hund und euren Kindern gestärkt. Also eine Win-Win-Situation für alle :o) 

Kann man taube Hunde alleine lassen?

Ja, taube Hunde kann man alleine lassen, wenn sie merken, dass Herrchen oder Frauchen geht und wenn sie daran gewöhnt wurden alleine zu bleiben.

Was das Alleinsein angeht, gibt es keine Unterschiede zwischen tauben und nicht-tauben Hunden. Wichtig ist, dass der Hund daran gewöhnt wurde alleine zu bleiben. Wenn ein tauber Hund nicht daran gewöhnt wurde, dann wird er wie ein nicht-tauber Hund auch bellen, hin-und herlaufen oder sogar Dinge auseinandernehmen. 

Sehr wichtig bei tauben Hunden ist, dass sie mitbekommen dass du gehst. Wenn sie schlafen, aufwachen und plötzlich merken, dass du nicht mehr da bist, dann können sie in Panik verfallen. Achte also darauf, dass dein Hund immer mitbekommt wenn du gehst!

Wenn dein Hund regelmäßig für kurze Zeit alleine bleiben muss, solltest du deinen Hund schrittweise daran gewöhnen. Gut kann man das üben, wenn man für ein paar Sekunden die Wohnung verlässt. Bleibt der Hund ruhig, kommt man nach 2 Sekunden wieder rein und lobt den Hund. Entweder über Leckerli oder mit vielen Streicheleinheiten. Das wiederholt man mehrere Male, damit der Hund lernt, dass du immer wieder zurückkommst.

kann man taube hunde alleine lassen

Wenn das gut funktioniert, dann kannst du die Sekundenzahl erhöhen. Statt zwei Sekunden, bleibst du 10 Sekunden draußen usw. Das wiederholst du solange, bis du irgendwann bei 5 min, 10 min. oder mehr angekommen bist. Wichtig ist, dass du das wirklich schrittweise erhöhst und immer dann hereinkommst, wenn dein Hund ruhig ist. Kommst du wieder zur Tür herein, wenn dein Hund fiept, bellt o.Ä. dann belohnst du in diesem Moment sein Verhalten und bestärkst ihn darin, dass z.B. sein Bellen dich wieder in die Wohnung bringt. Das wollen wir auf keinen Fall.

Auch solltest du bei solchen Trainings darauf achten, dass du dich mit der Zeit immer weiter von der Wohnung entfernst. Hunde, vor allem taube Hunde, haben einen sehr guten Geruchssinn. Obwohl sie dich nicht sehen, können sie riechen, dass du vor der Tür stehst. Deshalb gehe mit der Zeit immer weiter von der Tür weg und irgendwann auch aus dem Hausflur heraus.

Extra Halsband für taube Hunde

Für einen selber ist das Zusammenleben mit einem tauben Hund irgendwann das normalste der Welt. Da kann man schnell vergessen, dass Außenstehende das nicht wissen und das Verhalten deines Hundes nicht einschätzen können. Aus diesem Grund ist es ratsam es für andere ersichtlich zu machen, dass dein Hund taub ist. Das kann man z.B. gut über spezielle Halsbänder machen, bei denen ein Zeichen für Taubheit zu sehen ist. So wissen auch andere Menschen, dass dein Hund taub ist und können sich dem ggf. anpassen.

können taube hunde ohne leine laufen

Auch mit extra Halsband wirst du wahrscheinlich immer wieder auf Menschen treffen, die nicht wissen, wie man mit deinem Hund umgehen sollte. Auch werden viele ihre eigenen Hunde nicht extra an die Leine nehmen, sondern fröhlich auf deinen Hund zumarschieren lassen.

Wenn du weißt, dass dein tauber Hund sich vor fremden Hunden erschreckt, wenn er sie nicht kommen sieht, dann musst du den anderen Haltern Bescheid geben. Läuft dein Hund konstant an der Leine, sollte es hierbei keine Probleme geben, denn der Hund ist ja bei dir :o)

Können taube Hunde ohne Leine laufen?

Ja, taube Hunde können ohne Leine laufen, wenn man Kommandos in Gebärdensprache eingeübt hat und man weiß, dass der Hund nicht einfach so wegläuft. Allgemein sollte man taube Hunde nur fern von Straßen oder sonstigen gefährlichen Gebieten ohne Leine laufen lassen. 

Vielleicht hast du bemerkt, dass dein Hund über die Jahre taub geworden ist oder du hast vielleicht einen Hund bekommen, der schon taub geboren wurde und fragst dich, ob du deinen tauben Hund auch ohne Leine laufen lassen kannst?

Die allgemeine Antwort lautet: Ja, das ist möglich. Allerdings gilt diese Antwort nicht uneingeschränkt und es gibt es einige wichtige Punkte, die du unbedingt beachten solltest. 

Egal, ob tauber Hund oder nicht-tauber Hund, der wichtigste Punkt, wenn es um das Laufen ohne Leine geht ist, dass der Hund abrufbar ist. Dieser Punkt ist bei tauben Hunden noch wichtiger. Dadurch, dass sie nichts hören, können sie oft gefährliche Situationen nicht so schnell wahrnehmen. Der Halter muss also in diesem Moment die Ohren sein und IMMER eine Möglichkeit haben, seinem tauben Hund ein Signal zum Zurückkommen zu geben. Ist dieser Punkt nicht erfüllt, solltest du einen tauben Hund nicht ohne Leine laufen lassen.

Solche Signale müssen natürlich erst einmal eingeübt werden. Das heißt für dich, du und dein Hund müssen eine Art Gebärdensprache entwickeln. Für welche Signale oder Zeichen ihr euch beiden entscheidet, ist im Endeffekt egal. Wichtig ist, dass dein Hund immer weiß, was du von ihm möchtest und du ihm Stück für Stück beigebracht hast, auch aus der Distanz auf dich zu hören.

Fazit: Taube Hunde sind nicht viel anders

Wie du gesehen hast, muss man bei tauben Hunden einige Dinge beachten. Diese sind zu Beginn vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig bzw. man muss sich bewusst auf diese Dinge konzentrieren. Doch wenn man einmal den Dreh heraus hat und man sich daran gewöhnt hat, dann ist das alles kein Problem. 

Wichtig ist, dass man taube Hunde nicht unterschätzt und nicht mit Samthandschuhen anfasst. Denn auch taube Hunde wollen, dass man mit ihnen spielt und viel Gassi geht. Das Schöne ist, dass Hunde immer das Beste aus jeder Situation machen und wir Halter uns meist mehr Gedanken und Sorgen machen, als ein Hund es je tun würde :o)

Neuste Beiträge

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.