Hunde, Ratgeber

Warum haben Dackel so kurze Beine

Egal ob klein oder groß, ob eher kräftig oder dünn und elegant, unterschiedliche Hunde gibt es in allen Größen und Farben. Auch wenn es gerade in Verbindung mit Mischlingen eine große Vielfalt an unterschiedlichen Hunden gibt, so gibt es immer einige Merkmale, die einem besonders ins Auge fallen. So sieht das auch bei unserem beliebten Dackel aus. 

Typisch für das Dackelaussehen sind die kurzen Beine, der lange Rücken und die vor allem relativ großen Vorderpfoten. 

Gerade für seine kurzen und manchmal etwas krummen Beinchen ist der Dackel bekannt und genau das ist auch das Thema unseres heutigen Artikels. Denn heute geht es um die Frage, warum der Dackel eigentlich so kurze Beine hat? 

In einer Studie wurden bei Dackeln und anderen kurzbeinigen Hunderassen ein Gen festgestellt, welches auch bei uns Menschen bei Kleinwüchsigkeit eine Rolle spielt.  Auch die Tatsache, dass Dackel für die Jagd gezüchtet wurden, hat einen Einfluss auf die kurzen Dackelbeine.

Gen sorgt für kurze Dackelbeine

Studien zeigen, dass bei kurzbeinigen Hunden wie z.B. dem Dackel eine Ähnlichkeit in einem Gen namens FGF4 nachgewiesen werden konnte. Dieses Gen spielt auch bei uns Menschen eine Rolle, wenn es um Kleinwüchsigkeit geht. 

Bei normal großen Hunde kommt dieses Gen nur einmal vor. Interessant ist, dass dieses Gen bei kurzbeinigen Hunderassen öfter als einmal auftaucht. Das Gen FGF4 ist u.a. wichtig für das Knochenwachstum und kann die Größe direkt beeinflussen.

Normalerweise würde man davon ausgehen, dass jemand, der eine größere Menge an Wachstumsfaktor besitzt auch gleichzeitig größer wird. So wäre zumindest meine Schlussfolgerung gewesen. Interessanterweise ist dem nicht so. Denn das erhöhte Aufkommen des FGF4 Gens findet sich bei kleinbeinigen Hunden und nicht bei großen Hunden. Auch wissenschaftlich lässt sich noch nicht genau erklären, warum Hunde mit einem erhöhten Vorkommen an FGF4 zu einer Art Kleinwüchsigkeit neigen.

Die Vermutung liegt also nahe, dass kurzbeinige Hunderassen wie der Dackel ihre kurzen Beinen vor allen Dingen durch das vorliegende Gen FGF4 haben oder es zumindest eine große Rolle dabei gespielt hat.

Dackel-Züchtungen fanden erst später statt

Diese Genmutation bzw. das veränderte Vorhandensein dieses Gens bei besonders kleinbeinigen Hunden ist allerdings schon sehr alt. Mit „alt“ meine ich, dass das veränderte Gen schon auftrat, bevor die einzelnen Züchtungen in die unterschiedlichen Hunderassen (Dackel, Corgi etc.) stattfanden. 

Diese Genmutation bildet quasi die Basis dieser kleinbeinigen Hunden. Doch das Gen ist nicht der einzige Grund für diese kleinen und krummen Dackelbeine. Denn vor allen Dingen die Züchter hatten es sich zur Aufgabe gemacht Hunde zu züchten, die spezifische Eigenschaften mitbrachten. So war es für Jäger von Vorteil kleine Hunde zu haben, damit sie sie entsprechend bei der Jagd unterstützen konnten.

warum haben dackel krumme beine

Züchtungen verstärkten die kurzen Beine des Dackels

Auch der Mensch hat eine große Rolle bei der Aufrechterhaltung der kurzen, krummen Dackelbeine gespielt. Denn gerade Jagdhunde, wie auch der Dackel einer ist, wurden speziell so gezüchtet, dass sie perfekt für ihre jeweiligen Aufgaben geeignet waren. 

So war es bei Dackeln nur von Vorteil, dass sie klein waren, um gut in Bauten von z.B. Füchsen gelangen zu können. Der lange, aber kräftige Rücken gab ihnen die nötige Wendigkeit, um auch in engen Bauten ihrer Beute immer auf den Fersen bleiben zu können.

Dackel wurden vor allen Dingen für die Jagd von Dachsen, Madern, Füchsen etc. eingesetzt. Oft war es dabei von Nöten, dass der Dackel auch unter der Erde in die Bauten der Tiere eindringen musste.Seine relativ großen Vorderpfoten halfen dabei, Bauten unter der Erde auszugraben und die Jagd unter der Erde aufzunehmen. 

Damit der Dackel sich auch problemlos in den Bauten bewegen konnte, mussten seine Beine kurz, aber auch kräftig sein. Die Züchter haben also dafür gesorgt, dass das Merkmal der zum Beispiel kurzen Dackelbeine aufrecht erhalten blieb und haben den Dackel immer weiter an die Jagdbedingungen angepasst.

Neben der Gene ist die Züchtung ein weiterer Grund, warum der Dackel seine kurzen Beine, seinen charakteristisch kräftigen Körperbau und seinen langen Rücken hat. 

Gerade wir Menschen haben durch Züchtungen einen großen Einfluss auf das Aussehen des Dackels (wie auch bei eigentlich allen Hunderassen) genommen. Das heißt, die Ursache für diese kurzen Beinen scheint nicht nur an dem vorhandenen Gen FGF4, aber auch an der Züchtung durch uns Menschen zu liegen. 

Quellenangabe

https://www.focus.de/wissen/natur/evolution/evolution-warum-dackel-kurze-beine-haben_aid_417312.html

https://www.morgenpost.de/printarchiv/wissen/article104300105/Warum-Dackel-kurze-Beine-haben

https://en.wikipedia.org/wiki/FGF4

Neuste Beiträge

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.